Für mehr Chancengleichheit: Das WU4YOU Stipendienprogramm

Etwaige Studienbeiträge, Wohnungs- und Lebenserhaltungskosten, dazu noch Ausgaben für Lernmaterialien: ein Studium an der WU kann ganz schön teuer sein! Um leis­tungs­be­rei­ten Stu­die­ren­den trotzdem einen Abschluss an der Wirtschaftsuniversität zu ermöglichen, bietet die WU mit dem WU4YOU Programm Sti­pen­di­en für das Ba­che­lor­stu­di­um an. WU4YOU soll Ta­len­te för­dern und den Bil­dungs­auf­stieg er­mög­li­chen. Eine dieser Studierenden ist Jasmina Muck, die wir für den WU Blog zum Interview gebeten haben.

Jasmina Muck ist die erste WU4YOU Stipendiatin, die ihr Studium erfolgreich abgeschlossen hat. Schon als Kind schloss sie mit ihrer Familie Verträge ab und gründete ein eigenes kleines „Unternehmen“. Da war es nicht weiter verwunderlich, dass ihr Ausbildungsweg sie nach der Matura an der Bundeshandelsakademie Wien 10 direkt an die WU führte.
Vor kurzem hat Jasmina Muck das Bachelorstudium Wirtschafts- und Sozialwissenschaften mit dem Studienzweig Internationale Betriebswirtschaft sehr erfolgreich abgeschlossen – noch dazu in Mindeststudienzeit! Geholfen hat ihr dabei das WU4YOU Stipendienprogramm. Dieses unterstützt leistungsbereite SchülerInnen, die sozioökonomisch benachteiligt sind, mit einem monatlichen Stipendium in Höhe von € 500,- sowie durch ein Mentoring- und Coachingprogramm.

WU Blog: Du bist die erste Absolventin, die ihr WU Studium mit Unterstützung des WU4YOU Stipendiums erreicht hat. Wie fühlt sich das an?

Jasmina Muck: Natürlich bin ich stolz, dass mein Studium planmäßig verlaufen ist und ich dennoch auch ausgiebig am Studienleben abseits der Lehrräume teilnehmen konnte.

WU Blog: Und überhaupt bist du die erste mit Studienabschluss in deiner Familie: Was sagt dein familiäres Umfeld dazu?

Jasmina Muck: Mein familiäres Umfeld ist ebenfalls froh, dass ein Studium der richtige Weg für mich war. Selbstverständlich finden sie es auch nicht schlecht, dass ich im Arbeitsleben angekommen bin und einmal Berufserfahrung sammle.

WU Blog: Wie war dein Auslandssemester, das du im Rahmen deines Bachelors absolviert hast?

Jasmina Muck: Mein Auslandssemester war jede organisatorische Hürde wert! Paris vermisse ich nach wie vor und mit den anderen Erasmus-StudentInnen stehe ich in gutem Kontakt.

WU Blog: Was ist dir besonders in Erinnerung geblieben?

Jasmina Muck: Besonders in Erinnerung geblieben sind mir leider sowohl die nervenaufreibenden Prüfungen, wie die Fachprüfung in ReSt, aber auch u.a. Events von der ÖH und ACSL und unzählige gemeinsame Mittagessen auf dem Campus.

WU Blog: Was hat dir beim Bachelorstudium an der WU am besten gefallen?

Jasmina Muck: Am Bachelorstudium hat mir die Spezialisierungsmöglichkeit auf jeden Fall am besten gefallen. Durch die SBWL Steuerlehre & Rechnungslegung (ReSt) konnte ich nicht nur meine Passion in diesem Bereich erweitern, sondern auch gleichgesinnte StudienkollegInnen, sowie meinen derzeitigen Arbeitgeber (einer der Big Four), kennenlernen

WU Blog: Wirst du einmal einen Master an der WU (oder woanders) machen?

Jasmina Muck: Ich werde nun ein Jahr Vollzeit in der Wirtschaftsprüfung arbeiten, um tatsächlich mal einen ganzen Prüfungsdurchlauf zu erleben. Dann kann ich entscheiden, ob ich neben der Arbeit zurück an die WU für einen Master gehe oder/und das Wirtschaftsprüfungsexamen mache.

WU Blog: Wie sehen generell deine Zukunftspläne aus?

Jasmina Muck: Beruflich plane ich derzeit schon die nächsten Jahre in der Wirtschaftsprüfung zu bleiben. Privat verfolge ich dieselben Ziele wie die meisten, also zum passenden Zeitpunkt heiraten und eventuell Kinder kriegen.

WU Blog: Hat dir das WU4YOU Programm etwas ermöglicht, das ohne Stipendium nicht möglich gewesen wäre?

Jasmina Muck: Durch das WU4You Stipendium war ich automatisch Teil des Mentoringprogrammes und konnte so meine “Uni-Mädels” kennenlernen, welche auch über das Studium hinaus zu meinem engeren Freundeskreis zählen. Weiteres war der finanzielle Zuschuss im Bezug auf zB das Auslandssemester entlastend.

WU Blog: Wem würdest du ganz besonders empfehlen, sich ebenfalls für WU4YOU zu bewerben?

Jasmina Muck: Das Stipendienprogramm ist vor allem für StudentInnen geeignet, die schnell studieren wollen oder/und ein Auslandssemester planen. Als erste Generation auf einer Universität stößt man vielleicht eher auf Unverständnis, wenn man nach der Matura nicht zumindest Teilzeit zu arbeiten beginnt. Das Stipendium kann hier sehr gut Abhilfe schaffen, da so der Studienfortschritt bezahlt wird, was wiederum zu einem Vollzeitstudium motiviert.

WU Blog: Welchen Rat möchtest du den neuen WU4YOU-StipendiatInnen geben, die im Oktober ihr Studium beginnen?

Jasmina Muck: Den neuen WU4You-StipendiatInnen kann ich raten an allen Kennenlern-Events, allen voran das Mentoring, aktiv teilzunehmen. Außerdem sollte man auch bereits zum Studienanfang einen groben Plan haben welche Prüfungen man im ersten Halbjahr absolvieren möchte. Bei der Organisation hilft dann natürlich ein gutes Netzwerk und der/die Mentor/in.

Du willst mehr wissen?

Das WU4YOU Stipendienprogramm bietet leistungsbereiten SchülerInnen mit eingeschränktem Bildungszugang Unterstützung in Form eines finanziellen Zuschusses in Höhe von € 500,- pro Monat, Unterstützung durch höhersemestrige Studierende im Rahmen des Mentoring-Programms sowie individuelles Coaching durch eine/n Universitätslehrenden.