“Moot Courts sind wie eine Brücke in den Job.”

Simmy Kailath, Master Student LLM WiRe an der WU Wien

Das Masterstudium an der WU bietet den Studierenden nicht nur eine hervorragende und vollständige juristische, sondern auch eine fundierte wirtschaftswissenschaftliche Ausbildung. In diesem Zusammenhang gilt es hervorzuheben, dass die WU mit ihrem System der Lehre eine sehr praxisorientierte Ausbildung in beiden Bereichen anstrebt. Die Kooperationen die Institute mit Unternehmen eingehen sind besonders erwähnenswert. Ich denke es ist nicht selbstverständlich, dass in einzelnen Einheiten einer Vorlesung AnwältInnen renommierter Kanzleien erscheinen, um mit den Studierenden Fälle aus der Praxis zu diskutieren.

Auch die Vielzahl an Veranstaltungen, wie Moot Courts oder Job-Börsen, gilt es hervorzuheben. Der frühe Kontakt den man hier bereits mit möglichen zukünftigen ArbeitgeberInnen erhält, gibt einem nicht nur erste Chancen „einen guten Eindruck“ zu hinterlassen, sondern sich auch selbst darüber im Klaren zu werden, ob das jeweilige Berufsfeld das passende für einen ist. Unabhängig davon ist auch die Vielzahl an Lehrenden aus der Praxis die an der WU unterrichten ein wertvolles Asset, welches mich überzeugt hat, dass ich an der WU eine effiziente und praxisorientierte Ausbildung erhalte. Die WU als Institution ist mit ihrem modernen Campus und zugehöriger Infrastruktur einer der modernsten Europas. Man kommt gerne auf den Campus und sei es auch nur, um sich mit Freunden auf einen Kaffee zu treffen. Insofern kann ich sagen, dass ich das Studium nicht als langwierige und mühsame Phase meines Lebens sehe, sondern vielmehr als Erlebnis und Möglichkeit viele Menschen kennengelernt und einzigartige Erfahrungen gemacht zu haben.