Leben am Campus WU

Jeden Tag überqueren tausende Menschen den Campus der Wirtschaftsuniversität Wien, welcher nicht nur ein Ort des Lernens ist. In diesem Beitrag verrate ich dir ein paar interessante Infos über das Campusleben, die du vermutlich noch nicht kanntest.

1x Sommerlektüre und einen Bio-Honig für Feinschmecker bitte!

Im Shop der Wirtschaftsuniversität Wien gibt es nicht nur Shirts, Taschen und Kaffeebecher, sondern auch selbst-produzierten Bio-Honig. Um diese Jahreszeit schwirren unzählige Bienen über den Campus, um eine Blume nach der anderen zu bestäuben, und herrlichen Honig zu produzieren. Diese Delikatesse wird dann am Dach des D3-Gebäudes gewonnen, und könnte auch dir bald den Sommer versüßen. 120 Gramm des Honigs kannst du um 3,50€ erwerben. Mehr dazu findest du hier.

Blue Building als Konzept für das 21. Jahrhundert

Auch wenn bereits viele Menschen etwas von Green Building – bei dem es vornehmlich um energieeffizientes Bauen von Gebäuden geht – gehört haben, ist das sogenannte Blue Building Zeritifkat vielen noch weitgehend unbekannt. Unter diesem Begriff wird im Wesentlichen die Nachhaltigkeit eines Gebäudes über den gesamten Lebenszyklus hinweg verstanden. Die Wirtschaftsuniversität Wien verfolgt dieses – über die reine Energieeffizienz hinausgehende – Konzept, und wurde dafür mehrfach von der Österreichischen Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft ausgezeichnet.

Ein starkes Team für nachhaltige Konzepte

Um ein ganzheitliches und umweltsensibles Konzept zu entwickeln und die WU besonders lebenswert zu machen, braucht es ein starkes Team, welches sich dieser Aufgabe kontinuierlich widmet. Das WU Umweltteam hat es sich nicht nur zur Aufgabe gemacht, den Campus nachhaltiger zu entwickeln, sondern auch, ein Grünes Bewusstsein unter den Mitarbeitenden und Studierenden der Universität zu schaffen. Ich wollte mehr über ihr Engagement am Campus erfahren, und habe die Mitarbeitenden des Umweltteams gefragt, was für sie den WU-Campus besonders lebenswert macht: „Bereits bei der Planung des neuen Campus wurden unterschiedlichste Dimensionen der Nachhaltigkeit mitgedacht und detaillierte Nachhaltigkeitsziele definiert. Sustainability und Responsibility nehmen auch insbesondere im Bereich Infrastruktur und Gebäudemanagement einen hohen Stellenwert ein. Umgeben von spannender Architektur und hochmoderner Infrastruktur ist es uns als Umweltteam eine besondere Freude aktiv daran zu arbeiten, den ökologischen Fußabdruck des Universitätsbetriebs so gering wie möglich zu halten.“

Ein Platz für Mensch und Tier

Am Gelände der Universität trifft man nicht nur Bienen auf den Dächern, Vögel auf der Wiese, Schmetterlinge in den Blumenbeeten und zirpende Grillen im Gebüsch, sondern von Zeit zu Zeit auch einen Feldhasen. Dies ist gar nicht weiter verwunderlich, wird an der WU doch auch ein Urban Garden betrieben, in dem sich wohl so manche Köstlichkeit unter oder über der Erde finden lässt. Falls du selbst an der Uni gärtnern möchtest, und am Green Buddy Programm teilnehmen willst, dann melde dich am besten bei umweltmanagement@wu.ac.at Der nächste Termin für ein den Workshop der Green Buddies stehen auch schon fest: am 18. September (12-14 Uhr) sowie am 5. Dezember (10-12 Uhr) haben Studierende die Gelegenheit, sich über das Umweltmanagement an der WU zu informieren und aktiv einzubringen (Ort wird jeweils noch bekannt gegeben).

Wenn du noch mehr zum Thema Nachhaltigkeit an der Wirtschaftsuniversität Wien, spannenden Veranstaltungen über ressourcenschonende Entwicklung und relevante Lehrveranstaltungen zu diesem großen Themengebiet erfahren möchtest, dann schau am besten beim Kompetenzzentrum für Nachhaltigkeit vorbei.

Kommentar verfassen