WU Blog

Herzlich willkommen auf dem WU-Blog! Hier findet ihr eine Reihe an Blogbeiträgen von Studierenden, ForscherInnen, Lehrenden, Alumni und MitarbeiterInnen – mach mit!

Exchange Semester – Yes please!

Ein Semester im Ausland, ein neues Land entdecken, Freunde für’s Leben kennenlernen. So jedenfalls stelle ich mir das Auslandssemester vor. Wie es wirklich sein wird, erfahre ich allerdings erst in meinem nächsten Semester. Hier geht es jetzt erst einmal darum zu erfahren, wie die Bürokratie vorab vonstatten geht.

Wer kann eigentlich ein Auslandssemester machen? Grundsätzlich jeder: als IBWLer ist es verpflichtend. Wenn man als BWLer ein Auslandssemester macht, hat man „nur“ die Verpflichtung sich 15 ECTS an der WU anrechnen zu lassen, sodass man den Stipendiums-Zuschuss bekommt. Als IBWLer kommt dazu, dass man an der Partneruni etwa 24 ECTS (variiert von Uni zu Uni) mit Wirtschaftsbezug zu belegen muss. (Genaue Anforderungen vorab findest du unter: Planung eines Auslandssemesters )

Wann ist das beste Timing? Schwierig, da hat wohl jeder seine Philosophie. Meiner Meinung nach macht es aber zum einen Sinn, sich die Fächer Mikro- und Makroökonomie aufzuheben, da es die an (fast) jeder Partneruniversität gibt. Sinnvoll ist es sicher auch, Kurse aus der SBWL im Ausland zu machen, da es auch hier in einigen SBWLs viele Möglichkeiten gibt! Wenn du dich schon entschieden hast, ein Semester im Ausland zu verbringen, findest du die aktuellen Bewerbungstermine hier. Tipp: Es gibt auch Zusatztermine, an denen man sich ebenfalls bewerben kann. Diese werden nach den offiziellen Bewerbungsterminen bekannt gegeben.

Der Ablauf findet folgendermaßen statt:

Step 1: Du überlegst dir, ob und wo du dein Auslandssemester gerne machen möchtest. Anschließend bewirbst du dich dann für bis zu drei Partneruniversitäten (jeweils mit einem deutschen Anschreiben und einem der jeweiligen Landessprache). Tipp: Wenn du schon favorisierte Universitäten gefunden hast und gerne mehr wissen möchtest, dann schau doch mal in die Erfahrungsberichte hinein: Erfahrungsberichte ; Um dich schon mal schlau zu machen, welche Kurse von Studierenden vor dir an deiner Wunsch-Partneruniversität absolviert wurden, kannst du in die Anerkennungsliste nachschauen – es kommt immer gut, beim Bewerbungsschreiben schon eine Idee zu haben, welche Kurse an der Partneruni absolviert werden könnten.

Step 2: Du wirst nun zum Vorstellungsgespräch eingeladen und kurze Zeit später werden dann die Nominierungen per Mail bekannt gegeben.

Step 3: Es gibt nach der erfolgreichen Bewerbung einen verpflichtenden Termin – die Stipendienveranstaltung – an diesem Tag wird alles rund um das Thema Anerkennung & Möglichkeiten auf ein Stipendium erläutert. Vorab gibt es auch hierzu Stipendien-Informationen auf der WU-Website.

Nun kümmerst du dich nur noch um die Anforderungen deiner Uni oder deines gewählten Landes (wie etwa einem TOEFL-Test oder ein Visum) und deine Flüge – schon bald kann dann das Abenteuer „Auslandssemester“ beginnen!

#exchangesemester #auslandssemester #ausland

Kommentar verfassen


This blog is kept spam free by WP-SpamFree.