WU Blog

Herzlich willkommen auf dem WU-Blog! Hier findet ihr eine Reihe an Blogbeiträgen von Studierenden, ForscherInnen, Lehrenden, Alumni und MitarbeiterInnen – mach mit!
wublog-mentee-mentoring-programm-andreas mitter privat 2 für Blog
wublog-mentoring-erfahrungsbericht-Andreas Mitter -Selman Yahsi

Führungserfahrung während des Studiums sammeln? Das geht!

Im Mentoring@WU Programm haben Bachelorstudierende die Chance, als MentorInnen ihre Erfahrungen an jüngere Studierende an der WU weiterzugeben. Sie treffen sich regelmäßig mit ihrer Gruppe von „Mentees“ und unterstützen diese bei der Organisation des Studiums. Doch wer sind eigentlich die Mentoren und was motiviert sie, beim Programm mitzumachen? Wir haben Andreas Mitter (24), Wirtschafts- und Sozialwissenschaften-Student und Teil des Mentoring@WU Teams im Wintersemester 2017/18, zum Interview gebeten. Für den Blog schreibt Selman Yahsi.

WU Blog: Warum hast du dich für das Mentoring@WU Programm beworben?

Andreas Mitter: Der Grund, warum ich mich für Mentoring@WU beworben habe, ist eindeutig. Ich habe in den ersten zwei Semestern selber als Mentee am Programm teilgenommen und davon extrem profitiert. Besonders in sozialer Hinsicht, da ich neue Leute kennengelernt habe, was ansonsten am Anfang des Studiums in den Vorlesungen im Audimax schwer möglich gewesen wäre. Im Rahmen des Mentoring@WU Programms konnte ich neue soziale Kontakte knüpfen, da wir uns in der Gruppe regelmäßig getroffen haben. Außerdem war es wichtig, weil ich dadurch die Strukturen und Abläufe der WU kennengelernt habe und mir einige Tipps holen konnte, z.B. über die Prüfungen in der STEOP oder auch über die weiteren Phasen des Studiums. Aus diesem Grund engagiere ich mich in diesem Semester als Mentor und unterstütze StudienanfängerInnen bei ihren Fragen rund ums Studium.

„Ich habe durch das Mentoring-Programm die Strukturen und Abläufe der WU kennengelernt und konnte mir einige Tipps holen.“

WU Blog: Welche persönlichen Erfahrungen hast du mit dem Mentoring@WU Programm gemacht?

Mitter: Zuerst möchte ich sagen, dass es herausfordernd ist, gemeinsame Termine zu finden. Da jede/r Mentee bzw. jede Gruppe anders ist, müssen individuelle Interessen berücksichtigt werden. Das war auch bei den Gesprächen unter den MentorInnen ersichtlich, da jede Gruppe eigene Bedürfnisse bzw. Schwerpunkte hat, beispielsweise bevorzugen einige Gruppen eher soziale Events und andere Gruppen eher informationsorientierte Einheiten.

Außerdem hilft regelmäßiges Feedback, den eigenen Führungsstil zu überdenken bzw. zu optimieren, da man eine Einschätzung bekommt, wie man von den eigenen Mentees gesehen wird. Es ist aber sehr hilfreich, weil man dadurch die Bedürfnisse der Gruppe besser erkennen und sich darauf besser einstellen kann.

„Regelmäßiges Feedback hilft, den eigenen Führungsstil zu optimieren.“

 WU Blog: Welche Vorteile hat dir das Mentoring@WU Programm gebracht?

Mitter: Grundsätzlich habe ich als Mentor gelernt, besser die individuellen Bedürfnisse und Zeitpläne der Gruppenmitglieder zu berücksichtigen und individuellere Lösungen bereitzustellen. Außerdem konnte ich meine Präsentationsfähigkeiten verbessern, weil man die Einheiten vorbereiten und vor der eigenen Gruppe präsentieren muss.

Ein weiterer Vorteil ist, dass ich für die Mentees Verantwortung übernehmen und ihnen neue Wege zeigen kann, die für sie im weiteren Verlauf des Studiums wichtig sein können. Genau das kann auch in der Wirtschaft wichtig sein, z.B. um Potenziale zu erkennen und neue Kundenbedürfnisse aufzeigen zu können. Zum Schluss möchte ich sagen, dass für mich die wichtigste persönliche Erkenntnis aus dem Mentoring@WU Programm ist, mehr Feedback einzuholen, und ich zukünftig davon mehr Gebrauch machen werde als bisher.

„Ich kann Verantwortung übernehmen und den Mentees neue Wege aufzeigen – genau das kann auch in der Wirtschaft wichtig sein, um Potenziale zu erkennen!“


Du willst beim Mentoring@WU Programm mitmachen?

Mentoring ist eine Lernerfahrung, die viel Raum für Eigenverantwortung, Kreativität und den Erwerb neuer Skills bietet. Du bist motiviert, andere zu unterstützen, Dinge auszuprobieren und neue Erfahrungen zu sammeln? Bewirb dich als MentorIn für das kommende Sommersemester 2018 (Bewerbungen möglich ab 05.12.2017)!

Du bist dir nicht sicher, ob das etwas für dich ist?

Kein Problem! Dann komme zum Mentoring@WU Infoabend am Dienstag, den 05. Dezember 2017 (17 Uhr, LC, Galerie) und triff aktuelle MentorInnen!

Anmeldung erbeten via E-Mail: mentoring@wu.ac.at

#mentoring #mentorenprogramm #Mentoring@WU

Kommentar verfassen


This blog is kept spam free by WP-SpamFree.