WU Blog

Herzlich willkommen auf dem WU-Blog! Hier findet ihr eine Reihe an Blogbeiträgen von Studierenden, ForscherInnen, Lehrenden, Alumni und MitarbeiterInnen – mach mit!

Tag wuwien

beehivetracker_bienensterben_wuwien_e&Itouchdown_projekt-simon-larcher
beehivetracker_bienenstoecke
beehive-tracker-team-huber-maier-certov-schmieder-lacher

Innovativ für die Zukunft: Der Beehive-Tracker

An der WU Wien arbeiten Studierende unermüdlich an innovativen Projekten, die neue Lösungsansätze zur Bewältigung von gesamtgesellschaftlichen Problemen bieten sollen. Diese als „Third Mission“ bezeichnete Verantwortung ist der Teil der Strategie der WU Wien. Eines dieser Projekte, das im Rahmen des E&I Touchdown am 25.01.2017 vorgestellt wird, ist der „Beehive Tracker“, der in einem Universitäts-übergreifenden Projekt von Simon Lacher (WU), Karl Maier und Oliver Huber (beide TU Wien), sowie Tadej

weiterlesen…

9

Erfahrungen weiter geben: Jetzt MentorIn werden!

Wie aufregend und mitunter auch schwierig die allerersten Tage an einer Hochschule sein können, vergisst wohl kaum ein/e StudentIn. Ebenso wenig vergisst man die Dankbarkeit älteren Semestern gegenüber, die einem in dieser Zeit wichtige Tipps und Kniffe für das tägliche Überleben auf dem Campus gegeben haben. Auch bei der Studieninformation weiß man um diese wichtige Vorbildfunktion älterer Kommilitonen und bietet seit einiger Zeit mit dem Mentoring-Programm eine Möglichkeit, Wissen und

weiterlesen…

2

Researcher of the Month: Günter K. Stahl

Name: Günter K Stahl Alter: 49 Herkunft/Lieblingsort: Bad Tölz (Oberbayern) Als Kind wollte ich werden… So ziemlich alle erdenklichen Berufe, außer Lehrer oder Professor (schien mir nicht cool genug…) Um 9.30 bin ich (beschäftigt mit)… der dritten Tasse Kaffee, egal ob ich im Hörsaal, im Büro oder in Meetings bin. Hobby: Nichts Spektakuläres – Lesen, Oper, Wein, asiatische abstrakte Kunst, v.a., aus Indonesien, Bali und Vietnam, aber auch Japan (ich

weiterlesen…

7

The Magic Happens Out Of Your Comfort Zone

Leaving your comfort zone is scary; it’s very inconvenient and at the same time it’s the best thing you can do. The tricky part about it is that you’re not even aware of its existence until you have to leave it behind. In my case, this was when I had to quit my job for an internship at The New York Times. In the course of the MSC Marketing Program

weiterlesen…

22

Marketmind

Hi, my name is Tatiana and I am fresh out of MSc Marketing program. What can I say about the program? – a lot, but I have to keep it short, so: the most vivid experience was writing master thesis. It is the biggest, the most difficult, and also the last project that I had to do. The first step, quite logical, is to choose a topic. The trick is

weiterlesen…

16

Open Access an der Wirtschaftsuniversität Wien: das Magazin „Region“

Die elektronische Bibliothek der WU ist eine tolle Sache. Der Volltext einiger Millionen Artikel in über 22.000 wissenschaftlichen Zeitschriften ist nur ein paar Mausklicks entfernt – eine sehr wertvolle Ressource für die wissenschaftliche Arbeit von Studierenden und WissenschafterInnen (die WU-Bibliothek bietet Anleitungen und Kurse). Aber: Die elektronische Bibliothek ist nicht gratis. Die WU-Bibliothek zahlt wie viele andere Bibliotheken auch jährlich mehrere hunderttausend Euro an wissenschaftliche Verlage für das Recht, deren

weiterlesen…

4

Bronze bei den Studierdenden – Weltmeisterschaften

Beachvolleyball ist meine absolute Leidenschaft und ich habe mein ganzes Leben darauf ausgerichtet. Um für die Zukunft abgesichert zu sein und nach der sportlichen Karriere in einer guten Position arbeiten zu können habe ich mich für ein Studium an der WU Wien entschieden. Mich hat an der WU die gute Struktur und Organisation überzeugt sowie der positive Ruf. Heuer ist es mir mit meinem Kollegen Thomas Kunert zum zweiten Mal

weiterlesen…

0

Student Consultant bei icons – Zwischen Büro und Campus

Vor etwa einem Jahr hörte ich zum ersten Mal den Begriff der studentischen Unternehmensberatung. Bei einer Abendveranstaltung an der WU hatte ich Andreas, einige Semester über mir und Mitglied bei „icons – consulting by students“, kennengelernt. Wir beide hatten kurz zuvor einen Vortrag gehalten – er über Finanztipps und ich über meine Erfahrungen aus dem Jungunternehmertum. Als Andreas mir von seinen Erfahrungen als studentischer Unternehmensberater erzählte, war meine Begeisterung entfacht.

weiterlesen…

11

Mit dem JOSZEF-Programm bereit für eine Karriere in Mittel- und Osteuropa

Hallo! Mein Name ist Viktoria und vor einem Jahr gab mir die Wirtschaftsuniversität in Bratislava die Möglichkeit, über das JOSZEF-Programm zwei Semester an der Wirtschaftsuniversität Wien zu verbringen. JOSZEF war eine ausgezeichnete Gelegenheit, theoretische, aber vor allem praktische Kenntnisse aus der Wirtschaftswelt zu erwerben. Das JOSZEF-Programm hat uns verschiedenste interessante Kurse in beiden Semestern angeboten. Ich habe gelernt, wie man in einem Team arbeitet, wie man professionell an Projekten arbeitet

weiterlesen…

3