Du bist im ersten Semester? Das solltest du wissen!

Der Beginn eines Studiums gehört mit Sicherheit zu den aufregendsten Phasen im Leben: Man zieht um in die ersten eigenen vier Wände, lernt jede Menge neue Freund/inn/en kennen, muss sich selbst organisieren und irgendwie ist sowieso alles neu und anders! Gerade weil zum Studieren mehr dazu gehört als “nur” Lernen, haben wir euch ein paar praktische Tipps zusammengestellt, die euch das Leben in Wien erleichtern sollen. In der österreichischen Hauptstadt lässt es sich nämlich auch ganz hervorragend (und sogar leistbar) leben! 😉 Nicht umsonst ist Wien bereits 10-mal in Folge zur lebenswertesten Stadt der Welt gekürt worden.

1. Wo bekomme ich Literatur, ohne mich finanziell zu übernehmen?

Die passende Literatur für die STEOP bzw. das CBK zu finden kann ganz schön ins Geld gehen. Schlaue Studierende kaufen deshalb nicht jedes Standardwerk neu, sondern besuchen die Lehrbuchsammlung der WU (wo ihr die wichtigste Literatur für maximal 6 Wochen kostenfrei ausleihen könnt) oder erwerben (bzw. verkaufen) ihre Skripten auf der Bücherbörse der ÖH. Ihr findet die ÖH Bücherbörse im Teaching Center (3. Stock, Raum 22).

2. Mein Computer hat den Geist aufgegeben – was nun?

Ein neuer Laptop kostet viel Geld, für die Uni ist er aber gerade in Zeiten von Distance Learning unersetzbar! Über u:book haben WU Studierende deshalb die Möglichkeit, in einem 4-​wöchigen Zeitraum jeweils zu Semesterbeginn günstige Notebooks für den Privatgebrauch zu erwerben. Das solltet ihr nicht verpassen – das nächste Verkaufsfenster ist vom 28. September bis 25. Oktober 2020.

3. Leistbar wohnen – aber wo?

Je nachdem, wie lange ihr für euer Studium in Wien bleiben wollt, habt ihr unterschiedliche Möglichkeiten: Eine eigene Wohnung, eine WG oder doch lieber ein Zimmer in einem Studierenden-Wohnheim in der Nähe? Auf unserer Webseite haben wir für euch einige praktische Tipps und hilfreiche Links für die Unterbringung zusammengestellt.

4. Wie komme ich günstig von A nach B?

Um schnell und sicher von A nach B zu kommen, empfiehlt sich für Studierende die Anschaffung eines Semestertickets der Wiener Linien. Damit könnt ihr 5 Monate lang unbegrenzt und rund um die Uhr mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in Wien unterwegs sein. Wer darüber hinaus auch in den Sommerferien in der Stadt unterwegs sein will, der hat mit der Ferien-Monatskarte (gültig im Juli und August) eine günstige Lösung gefunden.

5. Mein Fahrrad benötigt ein bisschen Zuwendung – wo geht das?

Viele Studierende bevorzugen es, an schönen Tagen mit dem Fahrrad zur Vorlesung zu fahren. Auf dem Gelände des Campus WU findet ihr deshalb nicht nur rund 1.000 Fahrradparkplätze, sondern auch noch eine Fahrrad-Werkstation – gelegen bei der Fahrradgarage zwischen LC und D1.

6. Was tun in der Freizeit?

Als WU Studierende/r hat man die Möglichkeit, an unterschiedlichen Freizeitaktivitäten zum vergünstigten Preis teilzunehmen. So gibt es rund um den Campus WU einige kostenlose Sportangebote und auf Webseiten wie Iamstudent findet ihr laufend vergünstigte Angebote unterschiedlicher Firmen.

7. Wo esse ich gut und günstig?

Genug von Ramen und anderen Fertiggerichten? Dann solltet ihr der WU Mensa einen Besuch abstatten – hier gibt es nämlich ab 28.09.2020 wieder täglich mehrere frisch gekochte und auch gesunde Gerichte!