“Nie zuvor hatte ich in einem Zoom-Meeting so viel Verbundenheit und Team-Spirit erlebt!”

Kennt ihr die Prime Movers? Diese studierendengeführte Organisaton arbeitet eng mit dem WU Gründungszentrum zusammen. Warum ihr gerade im Hinblick auf eine spätere, erfolgreiche Karriere darüber nachdenken solltet, euch noch bis zum 12. März 2021 für das Leadership Programme zu bewerben, haben wir die IBW-Studentin Sophie Eberhard gefragt. Sie arbeitet seit Oktober 2020 bei PRIME MOVERS im Human Resources Team mit.

Als ich mich im Oktober 2020 bei der Studierendenorganisation PRIME MOVERS für deren einjähriges Leadership Programm bewarb, war mir noch nicht bewusst, wie folgenschwer diese Entscheidung sein sollte. Mein Eintritt in die Organisation erfolgte just zu jener Zeit, als der zweite Lockdown startete und die Universitäten gerade wieder kurz vor dem kompletten Umstieg auf die Distanzlehre standen.

Das Onboarding Weekend, das eigentlich in einem Camp in Niederösterreich stattfinden hätte sollen, musste schließlich digital abgehalten werden. Dies dämmte meine Vorfreude darauf anfangs ein wenig ein, doch meine Erwartungen an dieses Wochenende vor dem Bildschirm wurden weit übertroffen. Nie zuvor hatte ich in einem Zoom-Meeting so viel Verbundenheit und Team-Spirit erlebt und die Menschen, die ich am Freitag Vormittag zum ersten Mal in meinem Leben gesehen hatte, erschienen mir am Sonntag Abend schon fast wie altbekannte Freund/innen.

Wer sind die Menschen dahinter?

Im Grunde setzt sich die Organisation aus einem bunten Haufen aus Studierenden sämtlicher Disziplinen zusammen, die die Welt zu einem besseren Ort machen wollen. Dieser Tatendrang war es unter anderem auch, der uns so schnell als Team zusammenwachsen ließ. Außerdem zeichnete sich von Beginn an ab, dass viele Interessen von zahlreichen Mitgliedern geteilt werden. Heute trifft sich ein Teil der Gruppe regelmäßig online zum gemeinsamen Yoga oder Meditieren, zu Spieleabenden und selbst organisierten Events, und zahlreiche Wanderausflüge in und um Wien sind für post-Lockdown Zeiten bereits vorgemerkt.

Besonders schön finde ich auch den offenen, toleranten und vertrauensvollen Umgang untereinander und die damit einhergehende herzliche und positive Atmosphäre.

Und was macht PRIME MOVERS jetzt eigentlich genau?

Im Rahmen des einjährigen Leadership Programms erhält man wöchentlich Workshops zu verschiedensten Themen wie etwa “Time Management and Productivity”, “Growth Hacking” oder “Graphic Design and Adobe Illustrator”. Zudem arbeitet man ehrenamtlich 5 bis 10 Stunden pro Woche in einem der drei Social Startups der Organisation mit und wendet dort direkt neu erworbene Kenntnisse und Fähigkeiten an. Diese Startups widmen sich auf verschiedenen Ebenen sozialen und ökologischen Problemen, wobei der Fokus auf waste and food waste, gender equality und responsible digitalization liegt:

  • kindby ist ein Online-Shop, der nachhaltige Babykleidung und Accessoires vermietet.
  • ONE DAY ist eine Community und eine jährliche Konferenz zum Thema Systemwandel mit den Schwerpunkten Abfall, Gleichberechtigung und verantwortungsvolle Digitalisierung
  • Mission Liftoff ist eine Online-Plattform, auf der Lehrer/innen vorgefertigte Unterrichtspläne zu sozialen und ökologischen Herausforderungen herunterladen können.

Ich selber bin im Human Resources Team, das die gesamte Organisation umfasst und mit allen Teams eng zusammenarbeitet. Intern sorgen mein Team und ich dafür, dass die Organisation Rahmenbedingungen und Raum für persönliches Wachstum, Vertrauen und optimale Zusammenarbeit zur Verfügung stellt. Wir organisieren und moderieren beispielsweise interne Events wie die monatlich stattfindenden Assemblies, bei denen alle Organisationsmitglieder zusammentreffen, um den Fortschritt jedes Teams zu begutachten und Erfolge und Highlights gemeinsam zu feiern. Extern kümmern wir uns um die Repräsentation der Organisation nach außen, die Rekrutierung neuer, geeigneter Mitglieder sowie um den gesamten Bewerbungs- und Aufnahmeprozess.

Neben der Möglichkeit, Freundschaften zu knüpfen, zu lernen und zu wachsen birgt die Zeit bei PRIME MOVERS natürlich auch einen Mehrwert/Zugewinn für den eigenen Lebenslauf.

Ich habe mich für das Human Resources Team beworben, da ich mich im Hinblick auf meine Spezialisierung “Personalmanagement” an der WU sowie auf mein Psychologiestudium am stärksten mit dieser Position identifizieren konnte und sie als besonders wertvoll für meine berufliche Zukunft ansehe. Je nach persönlicher Vorliebe und fachlicher Spezialisierung kann man sich aber auch für verschiedene Rollen in den Bereichen Social Innovation, Social Education und Social Business bewerben, die dann den einzelnen Startups zugeteilt sind.

Und was bringt es?

Ich habe bei dem Projekt wirklich viele tolle und inspirierende Menschen kennengelernt, mit denen ich mich gemeinsam in einem sicheren Umfeld weiterentwickeln und beweisen kann. Ängste und Verwundbarkeit sind kein Tabuthema und werden oft dadurch gemildert, sie mit anderen zu teilen und gemeinsam aktiv zu werden. Besonders in Zeiten der Pandemie hat es mir persönlich sehr geholfen, meinen Weltschmerz und damit verbundenen Tatendrang in sinnvoller und sinnstiftender Arbeit kanalisieren zu können und mit Gleichgesinnten an der Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen zu brüten.

Warum du mitmachen solltest?

Ich kann eine Teilnahme am PRIME MOVERS Leadership Programm daher von ganzem Herzen empfehlen. Neben dem Kennenlernen großartiger Menschen und der Entfaltung persönlicher und professioneller Potentiale bessert man nebenbei auch noch die eigenen Englischkenntnisse auf, da sämtliche Workshops, Events und die Kommunikation in englischer Sprache vonstatten gehen. Somit können auch internationale Studierende, die ihr Studium in Wien oder Umgebung ablegen, problemlos teilnehmen.

Neben der Möglichkeit, Freundschaften zu knüpfen, zu lernen und zu wachsen birgt die Zeit bei PRIME MOVERS natürlich auch einen Mehrwert/Zugewinn für den eigenen Lebenslauf. Die Teilnahme vermittelt künftigen Arbeitgeber/inne/n dein hohes Ausmaß an Engagement, Zielstrebigkeit und Lernbereitschaft sowie dein Bewusstsein und Interesse für die brennenden gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit.

Bewirb dich jetzt!

Ohne PRIME MOVERS wären meine letzten 5 Monate weitaus weniger bunt, spannend und lehrreich gewesen und ich hätte mit Sicherheit nicht so viele coole neue Leute kennengelernt. Wir freuen uns schon auf das nächste Semester und vor allem darauf, neue engagierte und motivierte Mitglieder an Bord begrüßen zu dürfen. Bewerbungen sind bis zum 12. März möglich!