WU Blog

Herzlich willkommen auf dem WU-Blog! Hier findet ihr eine Reihe an Blogbeiträgen von Studierenden, ForscherInnen, Lehrenden, Alumni und MitarbeiterInnen – mach mit!

Über Verantwortung #ResponsibilityWeek

Verantwortung zu übernehmen, ist nicht nur die Aufgabe einer öffentlichen Institution, sondern gilt auch für jeden einzelnen. Im Rahmen des Themenschwerpunkts #ResponsibilityWeek starten wir eine Reihe über Verantwortung. Den Anfang macht Edeltraud Hanappi-Egger, Rektorin der WU – mit der Antwort auf die Frage: Wer trägt eigentlich Verantwortung? Und wofür?

Ich bin verantwortlich. Ich habe im Jahr 2015 die Verantwortung für diese Universität übertragen bekommen. Ich trage diese Verantwortung. Ich trage sie nicht alleine. Zum Glück.

Die WU hat sich im gerade verabschiedeten Entwicklungsplan dazu bekannt, als verantwortungsvolle Universität – als „Responsible University“ – ein Vorbild sein zu wollen. Das ist ein großes Ziel, denn die Verantwortung für die WU und der WU sind beachtlich.

Die WU ist verantwortlich für ihre Forschung, für gute wissenschaftliche Praxis. Sie ist verantwortlich für einen gewissenhaften Umgang mit den Ergebnissen dieser Forschung. Sie ist verantwortlich für die Lehre, für die Qualität der Seminare, Übungen und Vorlesungen und dafür, mit welchen Erfahrungen und Einstellungen die Studierenden die WU verlassen.

Die WU ist ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und ihren Studierenden gegenüber verantwortlich, ein offenes und inklusives Umfeld zu schaffen, innerhalb dessen die Angehörigen dieser Universität im wahrsten Sinne des Wortes (an)gehört und wertgeschätzt werden, ein Umfeld, das diese Universität zu einem lebenswerten Ort der Wissenschaft und Lehre macht, das Ihnen und allen Beteiligten die Freiheiten und Möglichkeiten bietet, hervorragende Leistungen zu erbringen.

Verantwortung gegenüber der Gesellschaft

Die WU ist als öffentliche Wirtschaftsuniversität der Gesellschaft verantwortlich. Nicht nur durch das Wirken der Forschenden und Lehrenden, der Studierenden und Absolvent/inn/en in der und auf die Gesellschaft, sondern auch als Ideengeberin, als Motor für gesellschaftliche Entwicklungen und als Vorbild – in allen Bereichen. Als Rektorin dieser Universität habe ich nicht nur den Auftrag übernommen, diese Universität zu „managen“. Ich habe den Auftrag übernommen, diese Universität zu leiten und die Verantwortung dafür zu tragen, dass diese Universität heute und morgen wichtige Schritte und Maßnahmen setzt, um den großen Ansprüchen gerecht zu werden.

Ich trage diese Verantwortung nicht alleine. Denn ich als Rektorin bin nicht die WU. Die WU besteht aus vielen Akteurinnen und Akteuren – vom Unirat über den Senat, vom allgemeinen Personal über das wissenschaftliche und natürlich allen Studierenden, die ebenfalls ein wichtiger Teil unserer Universität sind. Alle gemeinsam tragen wir Verantwortung an dieser und für diese Universität. In der Art wie wir forschen, wie wir lehren, wie wir lernen. Wie wir arbeiten, wie wir miteinander umgehen. Wie wir den Müll trennen. Auch das gehört dazu.

Gemeinsam Verantwortung übernehmen

Wir wollen ein Vorbild, ein role-model werden. Das ist durchaus ambitioniert. Oft genug müssen wir uns mit dem olympischen Gedanken „Dabei sein ist Alles“ begnügen. Nun aber: „Hic Rhodos, hic salta“. Dieser Herausforderung wollen wir uns anlässlich der PRME (Principles of Responsible Management)-Konferenz in New York stellen und werden unter #ResponsibilityWeek zeigen, wo wir gemeinsam Verantwortung übernehmen. Auch wenn Sie selber „auf dem Sprung“ in den verdienten Sommerurlaub sind, nehmen Sie sich die Zeit, folgen Sie uns auf facebook, Twitter und unseren anderen Kanälen. Wir alle tragen die Verantwortung gemeinsam – und gemeinsam dürfen wir uns daher über unsere Erfolge freuen.

#prme10 #responsibilityweek #nachhaltigkeit #verantwortung

Kommentar verfassen


This blog is kept spam free by WP-SpamFree.