WU Blog

Herzlich willkommen auf dem WU-Blog! Hier findet ihr eine Reihe an Blogbeiträgen von Studierenden, ForscherInnen, Lehrenden, Alumni und MitarbeiterInnen – mach mit!

Mittel- und Osteuropa im Fokus: Field Trip nach Zagreb mit MC CEE

Kroatien – ein Land mit wunderschönen Stränden, herrlichem Meer und tollem Klima. Doch es hat noch viel mehr zu bieten! Ende April hatten wir die Möglichkeit, im Rahmen eines Field Trips mit der Master Class Central & Eastern Europe (MC CEE) nach Zagreb, hautnah zu erleben, wie sich die Stadt zu einem spannenden und innovationsfördernden Business-Ökosystem entwickelt.

Wir heißen Ondrej und Jakub und wir sind Studierende der diesjährigen Master Class CEE. Bei der MC CEE handelt es sich um ein studienübergreifendes, praxisorientiertes Programm für Masterstudierende und Doktoranden der WU, das vom Competence Center for Emerging Marktes & CEE an der WU angeboten wird und jedes Jahr zum Ziel hat, ein Projekt mit CEE-Bezug zu erarbeiten. Dieses Jahr arbeiten 18 Studierenden aus 11 verschiedenen Ländern an der Forschungsfrage ‘Wie innovativ ist CEE?‘ Bei der Projektarbeit helfen uns auch Erkenntnisse aus Field Trips in verschiedene Regionen Mittel- und Osteuropas, wie es auch bei unserem Trip nach Zagreb der Fall war.

Wie innovativ ist CEE?

Der Aufenthalt begann mit einer Stadtführung durch Zagreb in der wir uns mit der Geschichte der Stadt auseinandergesetzt haben. Das ist in der CEE-Region stets von großer Bedeutung, denn es öffnet auch den Weg zum Verständnis der wirtschaftlichen Verhältnisse im Land. Grunddaten über die kroatische Wirtschaft haben uns österreichische Wirtschaftsdelegierte in Zagreb im Zuge ihres Vortrags nähergebracht. In der Freizeit hat unsere mittlerweile sehr eng zusammengewachsene Gruppe weiter die lebendige Kultur dieser Metropole entdeckt.

Das Innovationsökosystem in Zagreb konnten wir aus verschiedensten Perspektiven kennenlernen. Wir haben einen Vormittag an der Wirtschaftsfakultät der Universität Zagreb verbracht, wo uns die besten Beispiele aus der kroatischen Marketingwelt vorgestellt wurden. Um die institutionelle Sichtweise auf das Thema Innovationen und ihre Unterstützung besser zu verstehen, haben wir einen Besuch im kurz vor seiner Öffnung stehenden Start-up Inkubator der Entwicklungsagentur Zagreb absolviert. Die großzügigen und sehr gut ausgestatteten Räumlichkeiten einer umgebauten Messehalle werden an in der Stadt Zagreb ansässigen Start-ups unter günstigen Bedingungen vermietet.

Treffen mit dem drittreichsten Kroaten

Zusätzlich werden den Start-ups Mentoring- und Finanzierungsmöglichkeiten angeboten. Das Highlight unseres Trips war definitiv eine Diskussion mit dem drittreichsten Kroaten, Herrn Tedeschi, der uns in äußerst entspannter Atmosphäre, am Sitz seines Unternehmens ‚Atlanta Grupa‘ empfangen hat. Er hat uns von den Produktinnovationen in seinem Unternehmen erzählt, und davon, wie er die Zukunft von diesen sieht. Herr Tedeschi hat sich auch zum Thema Führungsstil geäußert und betonte, dass es nicht zukunftsfähig sei, wenn Eigentümer die Macht nicht delegieren können und ihr ganzes Leben der Firma widmen, was in Kroatien oft der Fall sei. Infinum, eine wachsende IT-Firma aus Zagreb, hat uns in ihrem modernen Büro in einem Hochhaus, mit wunderschönem Blick auf die Stadt, empfangen. Diese kroatische Firma, die auch bereits Apps für unseren MC CEE Partner ERSTE Group entwickelt hat, orientiert sich mittlerweile stark am US-amerikanischen Markt und war der letzte Mosaikstein, der uns zum kompletten Überblick des Innovationssystems Zagrebs fehlte.

Wenn du dich für die Region Mittel- und Osteuropa interessierst, gerne im Team arbeitest und willst, dass dein Master nie langweilig wird, können wir dir die MC CEE nur wärmstens empfehlen!

#CEE #Fieldtrip #Studieren

Kommentar verfassen


This blog is kept spam free by WP-SpamFree.