WU Blog

Herzlich willkommen auf dem WU-Blog! Hier findet ihr eine Reihe an Blogbeiträgen von Studierenden, ForscherInnen, Lehrenden, Alumni und MitarbeiterInnen – mach mit!

2. WU Nachhaltigkeitstag

Fast ein Jahr ist es her, dass der erste Nachhaltigkeitstag – eine Kooperation zwischen dem WU-Kompetenzzentrum für Nachhaltigkeit, oikos Vienna und der ÖH WU – an der WU stattfand. Ich kann mich noch gut an die Keynote von Katharina Mader zum Thema „Nachhaltigkeit und Geschlechtergerechtigkeit“ erinnern – der Beginn eines ereignisreichen Tages. Es folgten weitere Vorträge, Workshops und eine Podiumsdiskussion. Am Ende des Tages hatte sich die viele Arbeit und Vorbereitungszeit gelohnt, denn der erste WU Nachhaltigkeitstag war ein voller Erfolg – einer Fortsetzung stand nichts im Wege.

SusToGo

SusToGo

Die Vorbereitungen für den zweiten WU Nachhaltigkeitstag begannen bereits im Winter 2014 – wieder als eine Zusammenarbeit zwischen dem Kompetenzzentrum, oikos Vienna und der ÖH. Bei unseren Treffen sprachen wir immer wieder über die Idee, den Nachhaltigkeitstag in irgendeiner Form uniübergreifend zu gestalten – besonders die beteiligten Studierenden waren von dieser Idee begeistert. So entstand im Endeffekt die Idee zu „SusToGo “, kurz für Sustainability to go (Nachhaltigkeit zum Mitnehmen) – Österreichs erste uniübergreifende Studierendeninitiative zum Thema Nachhaltigkeit. Im Fokus dieser von Studierenden der WU, BOKU Wien, Montan Uni Leoben, TU Wien und MODUL University ins Leben gerufenen Initiative steht, Nachhaltigkeit für den Einzelnen greifbar zu machen und das Bewusstsein für das eigene Handeln zu erhöhen. Dieses Jahr im Mai fand bzw. findet an jeder genannten Uni ein Nachhaltigkeitstag statt, der das Thema fachspezifisch und aus unterschiedlichen Perspektiven aufgreift.

Podiumsdiskussion
Helga Kromp Kolb (BOKU), Wolfgang Pekny (Plattform footprint), Armon Rezai (Institute for Ecolocigal Economics, WU), Jürgen Schneider (Umweltbundesamt), Martha Ecker (TU; ehemalige WU-Studentin)

Vor wenigen Tagen, am 13. Mai war es auch an der WU so weit. „Klimawandel ist kein Scherz“ lautete das Thema unseres diesjährigen Nachhaltigkeitstages. Den Auftakt machte Clemens Mader, ein renommierter internationaler Nachhaltigkeitsforscher, mit seinem spannenden Vortrag über das Engagement für nachhaltige Entwicklung an der Schnittstelle von Universitäten, Politik und Praxis. Verschiedene Workshops von der Gesellschaft für Plurale Ökonomik, der Plattform Footprint und Teach for Austria sowie ein Klima-Simulationsspiel, bei dem man sich in Teams online den Herausforderungen des Klimas und unserer Zukunft stellen konnte, luden zum interaktiven Miteinander ein. Besonderes Highlight dieses Jahr war die Kleidertauschbörse. Eine Podiumsdiskussion zu „Klimawandel ist kein Scherz“ mit anschließendem Buffet durfte natürlich nicht fehlen – wo wir sogar von der WU-Ente mit ihrer Anwesenheit beehrt wurden. 😉

Selfie-Time
Fred Luks (Kompetenzzentrum für Nachhaltigkeit), Vera Ulmer (Kompetenzzentrum für Nachhaltigkeit), Monika Bigler (oikos Vienna), Christian Reininger (ÖH), Johannes Kagerer (ÖH)

Ich freue mich über einen gelungenen zweiten Nachhaltigkeitstag! Ich möchte mich im Namen des gesamten Teams bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für das Kommen und Mitmachen bedanken. Ich hoffe die einen oder anderen beim uniübergreifenden Abschlussevent der Nachhaltigkeitstage am 1. Juni in der Freyung wieder zu sehen – bis bald! 🙂

#WUNachhaltigkeitstag #Nachhaltigkeit #WU

Kommentar verfassen


This blog is kept spam free by WP-SpamFree.