“Top League Studierende sind aufgeschlossen und suchen nach Weiterentwicklung.”

Kennst du die WU Top League? Dieses Studienprogramm richtet sich an besonders leistungsstarke WU Studierende und kann den späteren Absolvent/inn/en entscheidende Karriere-Vorteile bringen. Welche das sind, erklärt uns Selina Trobentar, WU Top League- & Bachelor-Studentin.

WU Blog: Wie wird man Mitglied der WU Top League?

Selina Trobentar: WU Top League Studierende bringen neben ausgezeichneten akademischen Leistungen auch andere Fähigkeiten, abseits des Studiums, mit. Viele Top League Studierende sind in einem Sportteam, sind musikalisch aktiv oder engagieren sich ehrenamtlich. Das ist, was die Studierenden der Top League ausmacht: Sie sind vielfältig aktiv und nehmen einen wichtigen Platz in der Gesellschaft ein. Top League Studierende sind aufgeschlossen und suchen neben dem Studienalltag eine Form der Weiterentwicklung, die sie nicht nur beruflich, sondern auch privat weiterbringen kann. All das bietet dieses Programm an.

WU Blog: Wie profitierst du von der Teilnahme an der WU Top League?

Selina Trobentar: Durch die Aufnahme in die WU Top League konnte ich schon einige interessante Workshops besuchen, aber auch an Veranstaltungen von Sponsor/inn/en teilnehmen. Die aktuelle COVID-19 Pandemie hat die Veranstaltungen in den Online-Modus verlegt, woran die Qualität der Seminare aber nicht mangelt. Ich konnte schon einige Kontakte zu Mitstudierenden knüpfen, die die gleichen Ambitionen haben, wie ich. Die Top League ist eine Community, von der man auch nach seinem Studium noch profitiert. Das Netzwerk aus Unternehmenskontakten und Kommiliton/inn/en kann einem im weiteren Berufsleben noch sehr viele Türen öffnen.

WU Blog: Glaubst du, dass die Teilnahme an der Top League Vorteile für deine Karriere haben wird?

Selina Trobentar: Ich glaube, dass es ein großer Pluspunkt sein kann, wenn man Mitglied der Top League war. Die vielen Sponsor/inn/en und Unternehmensbereiche, die man im Laufe des Programms kennen lernt, helfen einen, den richtigen Karriereweg einzuschlagen. Man kann in den Workshops einen Einblick in viele „Real-Life Case Studies“ bekommen, was im späteren Lebensweg sehr von Vorteil sein kann. Auch die diversen angebotenen Soft Skills Seminare helfen einem, sich auf die zukünftige Berufswelt bestens vorzubereiten.

Ich bin immer neugierig Neues auszuprobieren – also seid auch ihr das und bewerbt euch für die WU Top League!

WU Blog: Welche Karriereperspektiven hast du?

Selina Trobentar: Im nächsten Wintersemester 2021/22 mache ich hoffentlich, wenn es COVID-19 zulässt, mein Auslandssemester an der ESADE in Barcelona. Nach meinem Bachelor würde ich gerne einen international-orientierten Master anhängen, um meine im Bachelorstudium gewonnenen Kenntnisse weiter zu vertiefen. Danach würde ich gerne einige Praktika bei renommierten Unternehmen absolvieren, um dann zu sehen, wohin mich mein weiterer Karriereweg hinführt.

Du willst ebenfalls WU Top League Studierende/r werden?

Jede/r Studierende/r, der/die die Aufnahmekriterien erfüllt und ordentliche Studierende/r eines der drei WU Bachelorprogramme ist, kann sich vom 1. Mai bis 31. Juli 2021 für die Aufnahme in der WU Top League bewerben.

Alle Informationen findet ihr hier.