WU Matters: Brexit – Schreckgespenst oder reale Bedrohung?

Das Verhältnis des Vereinigten Königreichs (engl. United Kingdom, kurz UK) zur Europäischen Union war schon immer ein ambivalentes, und zwar nicht erst seit dem 24. Juni 2016, als die globale Wirtschaftscommunity in Schockstarre ob des sogenannten Brexit verfiel. Die Briten hatten entschieden, die EU zu verlassen (51,9 Prozent dafür, 48,1 Prozent dagegen), getrieben durch eine populistische Ankündigung des damaligen Premierministers, David Cameron, der 2013 seine Wiederwahl sicherte, indem er versprach,

weiterlesen…

2

#WUnderland: Finde die Rodel am Campus WU

Die Zeit vor den Winterferien ist selten eine Zeit, in der man sich gemütlich zurücklehnen kann: Prüfungen, Seminararbeiten, Geschenkeinkäufe, Punschstandbesuche und was sonst noch unbedingt vor dem Jahreswechsel erledigt werden muss bevor – wie jedes Jahr – vermeintlich die Welt untergeht. Noch dazu zieht sich die obligatorische Wolkendecke über die Stadt und ein eisiger Wiener Wind weht uns um die Wangen. Was hilft also gegen Stress und Kälte? Genau, Ablenkung

weiterlesen…

7

Internationaler Männertag – Interview mit Guido Schäfer

Ao.Univ.Prof.Dr. Guido Schäfer ist seit 2004 außerordentlicher Professor im Department Volkswirtschaft der WU und seit 2015 Programmdirektor des Masterprogramms Volkswirtschaft. Sein Diplom- und Doktoratsstudium hat er an der WU Wien absolviert, an der Harvard University/John F. Kennedy School of Government hat er den Master of Public Administration erworben. Im Zusammenhang mit diesem Interview betont Guido Schäfer, dass seine wichtigsten biographischen Eckdaten wohl seine drei Töchter im Alter von 8, 11

weiterlesen…

4

Researcher of the Month: Günter K. Stahl

Name: Günter K Stahl Alter: 49 Herkunft/Lieblingsort: Bad Tölz (Oberbayern) Als Kind wollte ich werden… So ziemlich alle erdenklichen Berufe, außer Lehrer oder Professor (schien mir nicht cool genug…) Um 9.30 bin ich (beschäftigt mit)… der dritten Tasse Kaffee, egal ob ich im Hörsaal, im Büro oder in Meetings bin. Hobby: Nichts Spektakuläres – Lesen, Oper, Wein, asiatische abstrakte Kunst, v.a., aus Indonesien, Bali und Vietnam, aber auch Japan (ich

weiterlesen…

4

Why wait for change to happen? Student project helps homeless people

That which seems to be far away from us at first sight, is closer than we think. Homelessness can happen to any of us and has knock-on effects on the environment we live in. However, it does not take much to show the spirit of humanity to help others, which is illustrated by our service-learning project at WU. I never could have known how relevant my master´s program in Socio-Ecological

weiterlesen…

2

Internationaler Männertag – Interview mit Georg Kubina

Georg Kubina ist seit 2015 Karriereberater im WU ZBP Career Center und verantwortlich für Employer Relations. Auf den ersten Blick hat er eine ganz WU-untypische Ausbildung absolviert. Humanistisches Abitur mit Latein und Griechisch, dann Studium der Katholischen Theologie und Erziehungswissenschaft in Freiburg im Breisgau. Über sein Interesse an Erwachsenenbildung ist er letztendlich zu seiner heutigen Leidenschaft, der Personal- und Organisationsentwicklung, gekommen. Da lag es für ihn nahe, zusätzlich eine Ausbildung

weiterlesen…

15