Alles neu in der Bib: Ausbau der Bibliothek Sozialwissenschaften

Die vier Standorte der WU Bibliotheken werden nicht nur von den WU Studierenden gerne in Anspruch genommen. Um der steigenden Nachfrage entgegenzukommen, wurden während der Sommerferien Maßnahmen gesetzt: Regale wurden verschoben, neue Tische und Stühle aufgestellt und die Raumaufteilung neu vorgenommen. Sprich: Alles neu in der Bibliohtek!

In der Bibliothek Sozialwissenschaft im Gebäude D4, direkt neben dem Eingang des beliebten Restaurants Baschly, wird Fachliteratur aus allen Bereichen der Sozialökonomie gesammelt. Dies umfasst beispielsweise die empirische Sozialforschung, alle Bereiche der Soziologie, die Unternehmens-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Philosophie, Demographie, Wirtschaftsgeographie und Geoinformatik, Umweltökonomie, Nachhaltigkeit, Sozialpolitik, Alters- und Gesundheitsökonomie.

Die rund 30.000 Bücher im Bestand der Bibliothek Sozialwissenschaft sind über ein Selbstverbuchungsgerät entlehnbar, die ca. 25 laufenden gedruckten Fachzeitschriften vor Ort benutzbar. Natürlich kann über das WLAN der WU in der Bibliothek auch der gesamte digitale Bestand der WU benutzt, im Katalog und den Datenbanken recherchiert werden. In der Bibliothek steht ein Farbscanner kostenlos zur Verfügung. Scans können in unterschiedlichen Formaten, als PDF, TIF oder JPG, erstellt und auf einem Wechseldatenträger (USB-Stick, externe Festplatte oder Speicherkarte) gespeichert oder per E-Mail verschickt werden.

“Wegen der günstigen Lage, der großzügigen Architektur und dem angenehmen Raumklima haben immer mehr Studierende (aus allen Studienrichtungen) in den letzten Jahren die Bibliothek für sich auch als Lernort entdeckt”, fasst Dr. Gerald Prabitz (OeNB Bibliothek Sozialwissenschaften) zusammen. Auf diese steigende Nachfrage hat die Bibliothek jetzt mit einer Neugestaltung reagiert.

Hier befindet sich die neu umgebaute Bibliothek Sozialwissenschaften.

Mehr Plätze und länger offen

Die Anzahl der BenutzerInnenarbeitsplätze wurde von ursprünglich 30 auf jetzt 62 erhöht, davon 5 Computerarbeitsplätze. Zusätzlich stehen 3 Projektarbeitsräume mit jeweils 8 Plätzen zur Verfügung (beispielsweise für Gruppenarbeiten).

Weiters wurden bereits mit dem Beginn des vergangenen Sommersemesters die Öffnungszeiten ausgeweitet. Die Bibliothek ist während des Semesters von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr geöffnet und der Schalter besetzt sein. Die Bibliothek freut sich, diesen Service für die Studierenden anbieten zu können.