Nachhaltig den Handel und die Welt verändern

Die Sustainability Challenge ist eine Universitäten-übergreifende, interdisziplinäre Lehrveranstaltung, bei der Studierende in Projektgruppen über zwei Semester hinweg Nachhaltigkeit näher geführt bekommen und mit verschiedenen Partnern, wie zum Beispiel dem Dorotheum, in Projekten praktisch umsetzen.

Nach der erfolgreichen Bewerbung bei der Sustainability Challenge im Service-Learning Track erfuhren wir beim Kick-Off, mit wem wir in einem Projektteam zusammenarbeiten werden und lernten außerdem unsere Betreuerinnen kennen. Als vierköpfiges Projektteam werkeln wir zusammen mit dem Dorotheum an einem gemeinsamen Projekt. Unsere verschiedenen Studien sind bereits ein guter Hinweis darauf, wie unterschiedlich wir sind: Wir studieren Umwelt- und Bioressourcenmanagement an der BOKU, Theater-, Film- und Medienwissenschaften sowie BWL an der Uni Wien und im CEMS-Master an der WU Wien, eine von uns hat auch schon den Master Supply Chain Management an der WU abgeschlossen.

Während des ersten Semesters ging es hauptsächlich darum, sich im Team zu überlegen wie das Projekt konkret aussehen soll und welche Schritte für die Umsetzung notwendig sind. Zusätzlich wurden verschiedene Events und 6 Lehrveranstaltungen angeboten, zwei davon interdisziplinär und je eine geleitet durch die BOKU, WU, TU bzw. Uni Wien. So konnte man sich auch außerhalb des Projektteams austauschen, lernte neue Aspekte von Nachhaltigkeit kennen und erfuhr, wie andere Teams mit ihren Projekten umgehen.

Im zweiten Semester geht es nun um die Umsetzung der jeweiligen Pläne, wobei überwiegend im Projektteam mit Unterstützung der ProjektpartnerInnen sowie dem jeweiligen Coach seitens der Sustainability Challenge gearbeitet wird. Regelmäßige Progress Reports geben Einblicke in die Fortschritte sowie Herausforderungen der anderen Projektteams und helfen die eigene Arbeit zu reflektieren. Abschließend wurden im Juni die Projekte beim Touch Down präsentiert.

Unser Projekt in der Kurzfassung

Der traditionsgeprägte Betrieb Dorotheum ist dieses Jahr zum ersten Mal als Projektpartner dabei, da Nachhaltigkeit auch für sie zukunftsweisend ist. In einem ersten Schritt soll die unternehmensinterne Weiterbildung der MitarbeiterInnen forciert werden, indem Inhalte nachhaltig vermittelt und lebenslanges Lernen unterstützt wird. Dafür soll eine E-Learning Plattform für die Sparte Handel im Unternehmen implementiert werden.

Unser Projektteam beschäftigt sich damit, ein begleitendes Motivations- und Kommunikationskonzept, Vorschläge zur Weiterentwicklung der betriebsinternen Lernkultur sowie Evaluierungsansätze zur Überprüfung der Nachhaltigkeit des E-Learnings zu erarbeiten. Nachdem uns aus dem Erstentwurf der Projektbeschreibung der auf natürliche Ressourcen bezogene Nachhaltigkeitsaspekt etwas fehlte, beschlossen wir das Projekt um spezifische Module zu diesem Bereich zu erweitern. Damit sollen die MitarbeiterInnen auf sozialökologische Themen aufmerksam gemacht und eine intensivere Beschäftigung innerhalb des Unternehmens angeregt werden.

Ihr wollt auch bei der Sustainability Challenge dabei sein?

Masterstudierende und weit fortgeschrittene Bachelorstudierende aller Studienrichtungen sind herzlich eingeladen, sich bis 07.07.2018 online zu bewerben. Die Sustainability Challenge dauert zwei Semester (WS 18/19, SS 19) und beginnt im Oktober 2018. Die Teilnahme ist an einem von zwei Tracks möglich: Service Learning oder Start-up. Alle Infos zur aktuellen Bewerbung findet ihr hier.

Kommentar verfassen