Die Regenbogeninitative an der WU

Wie kann ich mich mit anderen WU-Studierenden austauschen, die auch nicht heterosexuell sind? Wo kann ich mich für LGBTIQA-Themen an der WU einsetzen? Welche Konsequenzen kann es haben, wenn ich mich als MitarbeiterIn am Institut oute? Und was macht die Regenbogenfahne am Campus der WU? q_wir@wu, die Regenbogeninitiative der WU gibt im Rahmen der #ResponsibilitiyWeek Antworten!

Hallo! Wir sind q_wir@wu. Bevor wir auf diese interessanten Fragen eingehen, möchten wir uns kurz vorstellen und selbst eine Frage stellen:

Queer und WU – passt das überhaupt zusammen?

Wir sind eine Gruppe von Studierenden und MitarbeiterInnen der WU und wollen zeigen, dass das sehr wohl zusammenpasst! Unter dem Namen q_wir@wu machen wir die Vielfalt an Lebensweisen, Geschlechtsidentitäten und sexuellen Orientierungen an der WU Wien sichtbar. Und dort, wo es noch Handlungsbedarf gibt, setzen wir uns für eine offenere, wertschätzende und diskriminierungsfreie Organisationskultur ein. LGBTIQA steht übrigens für: Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender, Intersex, Queer/Questioning und Aromantic/Asexual/Allies.

  • WIE (austauschen/einsetzen): Komm doch einfach zu einem unserer Treffen! Es gibt sowohl die Möglichkeit zum lustigen Beisammensein und Austausch in gemütlicher Atmosphäre, als auch sogenannte „Arbeitstreffen“ für all jene, die sich gerne in die Organisation unserer Gruppe einbringen wollen. Am besten Du folgst unserer Facebook-Seite  – dort posten wir Infos zu unseren Aktivitäten und halten Dich auch allgemein über LGBTIQA-Themen am Laufenden. Wir freuen uns über Dein Like!
  • WELCHE (Konsequenzen Outing): Es ist vollkommen verständlich, dass Du dir Sorgen machst. Denn selbst auf der WU gibt es teilweise noch veraltete Denkweisen, die ein vollständig diskriminierungsfreies Umfeld für Studierende, Lehrende und auch Angestellte verhindert. Am besten du schreibst uns an q_wir@wu.ac.at und schilderst uns Deine Situation genauer. Gerne beraten wir Dich aber auch persönlich!
  • WAS (Regenbogenflagge Campus): Da der WU die Förderung von Diversität und Chancengleichheit ihrer Studierenden und Mitarbeiter/innen ein großes Anliegen ist, wird jeweils am 17. Mai die Regenbogenfahne gehisst. Dies ist ein starkes Signal nach außen für Akzeptanz und Inklusion sowie gegen Heteronormativität.

Vernetzung und Erfahrungsaustausch

q_wir@wu arbeitet daran, sich mit ähnlichen Gruppierungen anderer Universitäten und Fachhochschulen in Österreich zu vernetzen und den Erfahrungsaustausch zu fördern. Ein erstes gemeinsames Auftreten von acht verschiedenen Hochschulen fand bei der heurigen Regenbogenparade unter dem Namen queer@hochschulen statt. Ein kleiner Schritt in die richtige Richtung. Aber wir haben noch einen langen Weg vor uns..

PS: Wir finanzieren uns bisher über Spenden. Wenn Du uns unterstützen möchtest, durch Mitarbeit oder auch finanziell, freuen wir uns über Deine Nachricht an q_wir@wu.ac.at

#responsibilityweek #queer #regenbogenfahne #toleranz #lgbt #verantwortung

3  Kommentare

  1. Nur so am Rande, das A in LGBTIQA+ steht definitiv nicht für Allies sondern Ace/Aro Personen, das Q auch für Queer. Bitte richtigstellen.

    1. Hallo Mo!
      Vielen Dank für Deinen Kommentar – sehr aufmerksam von Dir! Da es keine offizielle Definition gibt, wofür LGBTIQA steht, werden die Abkürzungen manchmal unterschiedlich interpretiert. Wir haben unseren Text natürlich um die fehlenden Begriffe ergänzt.
      Beste Grüße vom q_wir@wu Team

    2. Danke für die Anmerkung! Wir haben den Text inzwischen verbessert / spezifiziert. Trotzdem sind wir der Meinung, dass das "A" auch öfters für "(Straight) Allies" verwendet wird und dass das auch ganz gut so passt. (So "definitiv" ist ja nix in queeren Kontexten! ;-))

Kommentar verfassen