WU Blog

Herzlich willkommen auf dem WU-Blog! Hier findet ihr eine Reihe an Blogbeiträgen von Studierenden, ForscherInnen, Lehrenden, Alumni und MitarbeiterInnen – mach mit!

Kategorie Universität

Team des Monats November: „Initiativen für Geflüchtete an der WU“

In der Reihe „Team des Monats“ geht die Auszeichnung dieses Mal an ein Team, das sich aus Mitarbeiterinnen ganz unterschiedlicher Abteilungen zusammensetzt: Bernadette Koppensteiner, Maria Vassileva (MORE-Programm / Studieninformation), Elisabeth Mairinger (Deutschkurse für Geflüchtete / Volunteering@WU), Jasmine Bargehr und Christina Stein (Personalabteilung bzw. Büro des Rektorats / Praktikumsplätze für Geflüchtete & MORE-Perspectives) haben im Studienjahr 2016/2017 maßgeblich und mit großem Engagement eine Reihe von Projekten an der WU umgesetzt, die

weiterlesen…

8

„Freedom of universities and their autonomy cannot be taken for granted“

The future of academic freedom in Europe is not as secure as it may seem. For example, Budapest’s Central European University (CEU) came under political attack a few months ago when the Hungarian regime under Prime Minister Viktor Orbán passed a law which basically aimed to shut down the university, founded by billionaire financier and liberal philanthropist George Soros. These developments were met with protests during the March for Science

weiterlesen…

0

Team des Monats September: „Gutes Leben für alle Kongress“

Kurz vor dem Start in das neue Semester ist auch wieder die Zeit für ein neues Team des Monats gekommen: Ursula Grafeneder und Fabian Unterberger (beide Institut für Multi-Level Governance and Development) waren im Bereich des allgemeinen Personals für die Vorbereitung und Durchführung des Gutes Leben für alle-Kongresses verantwortlich. Der Kongress fand von 9. bis 11. Februar 2017 an der WU statt und war mit 1100 Teilnehmer/inne/n aus Österreich, Europa

weiterlesen…

1

Neu an der WU: Der offene Bücherschrank

Kein Entlehnprozedere, keine Anmeldung, keine Kosten: Offene Bücherschränke sind in Wien bereits in zahlreichen Bezirken vertreten. Seit Beginn des Sommers verfügt auch der Campus über eine „WU Free Library“. Unter dem Motto „Share & Care“ stehen in der WU Free Library auf einem zentralen, öffentlich und vor allem barrierefrei zugänglichen Ort Bücher zur freien Entnahme zur Verfügung. Die Idee dahinter: Für jedes entnommene Buch sollte möglichst ein einges hineingestellt werden

weiterlesen…

3
wublog-wumagazin-zukunft-des-geldes-2
wublog-wumagazin-zukunft-des-geldes-1

#ZukunftdesGeldes Bleibt Bargeld unersetzbar?

Zum Themenschwerpunkt „Die Zukunft des Geldes“ diskutieren Wirtschaftspädagogin Bettina Fuhrmann und Volkswirt Guido Schäfer über Vor- und Nachteile einer bargeldlosen Zukunft. Interessant: Menschen haben nochmehr Vertrauen inBargeld. Bargeldloses Zahlen wird immer beliebter. Dieser Artikel erschien zuerst im WU Magazin. Wo stehen wir in dieser Entwicklung? BETTINA FUHRMANN (BF): Bargeldlos zu zahlen ist schon in vielen Formen möglich, trotzdem hat Bargeld in Österreich noch eine große Bedeutung, so stehen wir im

weiterlesen…

5
wublog-queer-community-fahnen-regenbogenfahne-wu-wien
wublog_responsibilityweek-q_wir_wu_queer1
wublog_responsibilityweek-q_wir_wu_queer2

Die Regenbogeninitative an der WU #ResponsibilityWeek

Wie kann ich mich mit anderen WU-Studierenden austauschen, die auch nicht heterosexuell sind? Wo kann ich mich für LGBTIQA-Themen an der WU einsetzen? Welche Konsequenzen kann es haben, wenn ich mich als MitarbeiterIn am Institut oute? Und was macht die Regenbogenfahne am Campus der WU? q_wir@wu, die Regenbogeninitiative der WU gibt im Rahmen der #ResponsibilitiyWeek Antworten! Hallo! Wir sind q_wir@wu. Bevor wir auf diese interessanten Fragen eingehen, möchten wir uns

weiterlesen…

86

#ResponsibilityWeek Vielfalt und Fairness leben

Als „Responsible University“ setzt sich die WU für Gleichstellung von Frauen und Männern, für Diversität ihrer Angehörigen und für Chancengleichheit von unterschiedlichen Personengruppen ein. Was das in der Praxis bedeutet, berichtet Sonja Lydtin, Stabstelle Gender & Diversity Policy. WU-Blog: Warum beschäftigt sich die WU mit den Themen Diversität und Chancengleichheit? Sonja Lydtin: Ausgangspunkte bilden rechtliche Vorschriften in Form von Antidiskriminierungsrichtlinien, aber auch sich ändernde Umweltbedingungen wie Globalisierung, Migration und Wettbewerb

weiterlesen…

10

#ResponsibilityWeek WU’s contributions to responsibility and sustainability

WU sees itself as a responsible university and is an active citizen. In teaching, research, university management and Third Mission, sustainability and responsibility play a crucial role. WU’s Competence Center for Sus­tain­ab­il­ity is a net­work­ing plat­form as well as a ser­vice pro­vider for WU’s internal and external stakeholders. The center sup­ports people and pro­cesses con­trib­ut­ing to sus­tain­ab­il­ity. This in­cludes fac­ulty, ad­min­is­trat­ive staff, and of course stu­dents. Two examples for WU’s

weiterlesen…

2

#ResponsibilityWeek Responsible Science and Research at WU

Politics and society increasingly rely on science and research to cope with the great challenges of our time. More than ever, researchers and research institutions are expected to focus their work both on ideals of social relevance and responsibility, as well as on ideas of scientific excellence. Being one of the guiding principles of its mission, the topic of “responsibility” is incorporated on all organizational levels and in a broad

weiterlesen…

5

#ResponsibilityWeek Nachhaltigkeit am Campus WU

Nachhaltigkeit und Verantwortung nehmen natürlich gerade im Bereich Infrastruktur und Gebäudemanagement einen hohen Stellenwert ein. Maßnahmen wie die Urban Gardening Initiative, aber auch die Einführung des zertifizierten Umweltmanagementsystems nach EMAS VO und ISO 14001:2015  sind deshalb nur einige der Umweltverbesserungsmaßnahmen, die bereits vom Umweltteam umgesetzt wurden. Die Entstehung des Umweltmanagementsystems an der WU war das Ergebnis eines mehrjährigen, partizipativen Prozesses. Initiiert vom Rektorat und unterstützt von einer „Taskforce“, wurden Zielvorgaben

weiterlesen…

4