WU Blog

Herzlich willkommen auf dem WU-Blog! Hier findet ihr eine Reihe an Blogbeiträgen von Studierenden, ForscherInnen, Lehrenden, Alumni und MitarbeiterInnen – mach mit!

Internationalität, Studienfortschritt & unvergessliche Erlebnisse.

Soll ich im Ausland studieren, soll ich nicht im Ausland studieren? Was bringt es mir überhaupt? Zahlt sich die ganze Mühe aus? Auch ich stellte mir einst all diese Fragen. Nach nicht nur einem Auslandsaufenthalt und einigen Jahren als Mitarbeiterin im ZAS kann ich nur sagen: TRAUT EUCH!

Eine International Summer University (ISU) ist ein unvergessliches internationales und interkulturelles Erlebnis, das ihr nie wieder missen wollt – und beschleunigt obendrein euer Studium. Mein erster Auslandsaufenthalt war ein Studienmobilitätsprogramm. An den Gedanken daran, ein ganzes Jahr nicht zu Hause zu sein, konnte ich mich nur schwer gewöhnen. Bei einer ISU ist das anders. Diese findet in den Sommermonaten statt. Doch schon in diesen drei bis vier Wochen macht man viele neue Erfahrungen. Man lernt neue Leute kennen, einen neuen Kulturkreis, schnuppert in eine andere Uni, verbessert die eigenen Sprachskills usw. Ich kann mich noch gut an die Rückkehr meines ersten Auslandsaufenthalts erinnern – daran, dass ich schon etwas stolz darauf war, mich hinausgewagt zu haben. Ich wurde selbstständiger und lernte besser auf mich selbst zu hören, darauf was ich wirklich will, lernte meine Kompetenzen besser kennen, aber auch, mich auf andere Kulturen und Menschen einzulassen und auf letztere proaktiv zuzugehen.

Durch unser vielfältiges Angebot an ISUs könnt ihr an renommierten Partneruniversitäten der WU studieren, in wichtigen globalen Wirtschaftsregionen, wie ihr sie in asiatischen aber auch europäischen und nordamerikanischen Räumen findet. Die Programmgestaltung und Organisation erfolgt bereits im Vorfeld durch uns. Wir bereiten ein kulturelles Programm vor, organisieren Unterkünfte, damit auch wirklich niemand die Nacht auf der Straße verbringen muss. 😉 Wir kümmern uns um eure Reise- wie auch Krankenversicherung und einen Großteil der Verpflegung, damit ihr euren Aufenthalt in vollen Zügen genießen und euch auf euer Studium konzentrieren könnt. Ich freue mich immer wieder über positives Feedback der gemeinsamen Gruppenaktivitäten, Exkursionen und Kulturveranstaltungen. Vor Ort ist ebenso eine Mitarbeiterin bzw. ein Mitarbeiter der WU, welche/r als Support fungiert, aber auch als Schnittstelle zur Partneruniversität.

Ein kompaktes sowie interaktives akademisches Programm fördert Studienfortschritt und Studienbeschleunigung. Es erwarten euch Case Studies, Diskussionsrunden, „Real-life Project Work“ aber auch „Corporate Visits“ bzw. Zusammenarbeit mit Unternehmen, bei denen ihr interessante Kontakte knüpfen könnt, die euch in Zukunft vielleicht noch hilfreich sein können. Innerhalb des Bachelorstudiums können 2 Kurse á 4 ECTS anerkannt werden. Zudem erfüllt eine ISU die formalen Kriterien zur Bestätigung der IBW Auslandserfahrung (1 ISU = 8 ECTS von 16). Durch kleine Studierendengruppen steht dem persönlichen Kontakt zu LektorInnen ebenso nichts im Weg.

Eine ISU ist eine gelungene Mischung aus harter Arbeit, bzgl. eurer Kurse, und dem gewissen Funfaktor. Man kann sich auf viele neue FreundInnen freuen, die das eigene Leben und die eigenen Einstellungen durch andere/ neue Werte und Normen verändern. Und wenn man sich bemüht, können aus diesen Personen FreundInnen fürs Leben werden! 🙂

#ISU #Auslandsaufenthalt #Erfahrung #international #unvergesslich


Übrigens, die zweite Bewerbungsrunde für die ISUs Estonia und Indonesia 2016 hat bereits gestartet. Nutzt die Chance, im Sommer 2016 internationale Erfahrungen zu sammeln und euer Studium zu beschleunigen!

Internationale Sommeruniversität

Bewerben könnt ihr euch noch bis Mittwoch, 16. März 2016, 12:00 Uhr.

Kommentar verfassen

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.