WU Blog

Herzlich willkommen auf dem WU-Blog! Hier findet ihr eine Reihe an Blogbeiträgen von Studierenden, ForscherInnen, Lehrenden, Alumni und MitarbeiterInnen – mach mit!

Die Europameisterschaften im Hochschuldebattieren 2015!

Von 2. bis 8. August wird am Campus WU vom Debattierklub Wien das zweitgrößte Debattierturnier der Welt ausgetragen. Und unsere Freude darüber ist kaum zu beschreiben!

Doch wozu brauchen wir Debattieren?

Das Debattieren beschäftigt sich damit, jungen Menschen durch die Lehre der Argumentation und Rhetorik die Fähigkeit zu geben, nicht nur ihre eigenen Denkweisen zu artikulieren, sondern sie auch in der Auseinandersetzung mit anderen Standpunkten überzeugend und gepflegt verteidigen zu können. Debattieren trägt somit maßgeblich dazu bei, dass sich Studierende zu kritischen BürgerInnen entwickeln.
Deswegen meint mein Kollege, Stefan Zweiker, auch immer: „Uns ist es wichtig, dass es beim Debattieren um einen freundschaftlichen Wettstreits geht, wo wir alle im Sinne der persönlichen aber auch des zwischenmenschlichen Bereicherung zu GewinnerInnen werden. Debattieren als wirkungsvolles Instrument zur Stärkung einer Gemeinschaft zu nützen, ist unser Hauptziel und auch einer der wichtigsten Gründe, Vienna EUDC 2015 zu veranstalten.“

Aber wie läuft nun so ein Debattierturnier überhaupt ab?

Von Montag bis Mittwoch kommender Woche werden 650 Studierende aus über 25 Ländern  in 9 Runden gegeneinander antreten, wobei jede Rednerin und jeder Redner dazu angehalten wird, im Vorhinein für eine zufällig entschiedene Seite (Regierung oder Opposition) Partei zu ergreifen und in einer limitierten Redezeit von 7 Minuten zu versuchen, ausgewogene und für die JurorInnen nachvollziehbare Argumente vorzutragen. Denn es gewinnt nicht das lauteste Argument, sondern das Beste!
Für die Themen haben wir versucht, an ein breites Spektrum politischer, wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Themen anzudocken, die alle für die konkreten Fragestellungen so spezifiziert werden, dass die Debatten eine große Vielfalt an Argumenten und Sichtweisen ermöglichen.
Wer es durch die ersten 9 Runden geschafft hat, darf am Donnerstag in einer der Viertelfinalrunden, und mit etwas Glück auch am Freitag im Semifinale antreten.

Durch die großartige Kooperation mit der WU Wien ist es uns möglich, die beiden Finalrunden, die am Freitag, den 7. August von 14:30 bis 18:00 im Library and Learning Center am Campus der WU stattfinden, für alle Interessierten zugänglich zu machen. Unter anderem deshalb arbeitet unsere Crew die letzten Tage auf Hochtouren daran am Campus WU die letzten Vorbereitungen zu treffen, um sowohl für die TeilnehmerInnen als auch für unsere Gäste alles so erfreulich und annehmlich wie möglich zu machen!

Ich kann im Namen des Debattierklubs sprechen, wenn ich sage, dass die einmalige Gelegenheit, einige der kritischsten europäischen Denkerinnen und Denker im universitären Bereich zu einem aktuellen Thema Stellung beziehen zu sehen, nicht nur für das eigene studentische Leben, sondern auch darüber hinaus, eine bereichernde Erfahrung sein wird.

Und wer weiß – vielleicht können wir den einen oder anderen ja auch dazu motivieren, nächstes Jahr einmal selbst beim Debattierklub Wien vorbeizuschauen und durch das Ausbauen seiner argumentativen Fähigkeiten an gesellschaftlichen Prozessen unserer Demokratie aktiver und kritischer teilzunehmen.

#DebattierclubWien #Europameisterschaft #Hochschuldebattieren #debattieren #CampusWU

6

Kommentar verfassen

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.