WU Blog

Herzlich willkommen auf dem WU-Blog! Hier findet ihr eine Reihe an Blogbeiträgen von Studierenden, ForscherInnen, Lehrenden, Alumni und MitarbeiterInnen – mach mit!

Informationen zu Studienbeiträgen

Auf unserer Website sind detaillierte Informationen zur ab WS 2012/13 wieder in Kraft tretenden Studiengebühren-Regelung an der WU veröffentlicht.

Die Studienbeitragsregelung entspricht inhaltlich jener, die bis WS 2011/12 gültig war, d.h. es sind nicht alle Studierenden von der Beitragspflicht erfasst.

Nicht zahlungspflichtig sind ordentliche Studierende aus einem EU- oder EWR Staat, der Schweiz, Konventionsflüchtlinge und Drittstaatsangehörige mit Daueraufenthaltsberechtigung für Österreich/EU.

Diese Studierenden sind für die Regelstudiendauer des jeweiligen Studiums plus zwei Toleranzsemester vom Studienbeitrag befreit.

Bei Überschreitung der „studienbeitragsfreien“ Semester werden der Studienbeitrag und der ÖH-Beitrag vorgeschrieben. Wenn ein Erlassgrund geltend gemacht werden kann, muss lediglich der ÖH-Beitrag bezahlt werden.

Der Studienbeitrag beträgt einheitlich € 363,36, der Studierendenbeitrag (ÖH-Beitrag) 17,50.

WICHTIG: Der ÖH-Beitrag ist von allen Studierenden zu entrichten, auch von jenen, die von der Zahlung des Studienbeitrages befreit sind!

Wir möchten Sie an dieser Stelle nochmals drauf hinweisen, dass jene Studierenden, die beitragspflichtig sind,  zusätzlich einen Bescheid über diese Beitragspflicht beantragen können. Gegen diesen Bescheid kann beim Verfassungsgerichtshof Beschwerde eingereicht werden.

Geld wird ausnahmslos rückerstattet

Sollte der Verfassungsgerichtshof zum Erkenntnis gelangen, dass Universitäten im Zuge ihrer Autonomie keine Gebühren einheben dürfen, wird die Verordnung rückwirkend aufgehoben. Allen beitragspflichtigen Studierenden wird das Geld ausnahmslos zurückerstattet und zwar unabhängig davon, ob der/die betreffende Student/in Beschwerde beim VfGH eingereicht hat oder nicht.

1 Diskussion über “Informationen zu Studienbeiträgen”
  • Studiengebühren ok, aber wofür der ÖH-Beitrag von 17,50€. Das ist ja doch eine größere Summe die da in ganz Österreich zusammen kommt. Da würde mich mal wirklich interessieren wofür das Geld genau verwendet wird. Warum gibt es hier keine Transparenz?

Kommentar verfassen

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.